Chronik



1924 wurde die "Arbeitermusik Trieben" unter Obmann Johann Staudinger und Kapellmeister Leopold Leidenfrost gegründet.

 

Diese Kapelle war bis 1943 aktiv.

Nach dem 2. Weltkrieg erfolgte 1947 der Wiederbeginn unter dem Namen "Ortsmusikkapelle" und ihrem Obmann Albin Kollinger und Kapellmeister Josef Zötsch.

 

Seit der Markterhebung 1968 nannten wir uns "Werks- und Marktmusikkapelle Trieben", seit der Stadterhebung 1996 tragen wir die heutige Bezeichnung "Werks- und Stadtmusik Trieben".

Carl Baumann
Carl Baumann
Siegfried Zandl
Siegfried Zandl

Als Kapellmeister fungierten bisher:

1924 - 1927   Leopold Leidenfrost

1927 - 1929   Hans Weidinger

1929 - 1932   Kpm. Koinigg

1932 - 1938   Franz Kübele

1948 - 1956   Josef Zötsch

1956 - 1958   Friedrich Steininger

1958 - 1974   Carl Baumann

1974 - 1988   Walter Nieß

seit 1988        Friedrich Fösleitner

 

Folgende Obmänner führten den Verein:

1924 - 1929   Johann Staudinger

1929 - 1938   Johann Pichler

1947 - 1949   Albin Kollinger

1949 - 1960   Hans Grassegger

1960 - 1967    Josef Hager

1967 - 1969    Friedrich Fritz

1969 - 1989    Siegfried Zandl (Ehrenobmann)

1989 - 2002   Helmut Haslinger

2002 - 2009  Friedrich Fösleitner

seit 2009        Arno Stranimaier

 

Walter Nieß
Walter Nieß
Helmut Haslinger
Helmut Haslinger